Die Rekrutinnen und Rekruten bekommen nur wenig Schlaf. Während des Nachtalarms müssen sie ihre Fähigkeiten im Feuerkampf beweisen. Anschließend wird eine Lage auf der Schießbahn durchgespielt: Zivilisten sind in Gefahr! Außerdem lernen Leah, Kenneth und Co. wie sie einen Seilsteg überqueren können. Das alles und noch viel mehr in der zweiten Biwak-Folge von DIE REKRUTINNEN.

Dir gefällt das Video? Dann lass Bundeswehr Exclusive einen “Daumen nach oben” da und abonniert unseren Kanal!

__

FOLGT UNS AUCH AUF…

INSTAGRAM
► @bundeswehrexclusive

FACEBOOK

FACEBOOK JOBBOT

SNAPCHAT
► bundeswehrjobs
_

Du interessierst dich für eine Karriere bei der Bundeswehr? Du findest viele weitere Informationen auf unserer Karriere-Seite:

Die Bundeswehr auf YouTube:

Nguồn: https://keshadaily.com/

Xem thêm bài viết: link danh muc

36 thoughts on “Der Überraschungsangriff | DIE REKRUTINNEN | Folge 45

  1. Biwak = wenig Schlaf, Kälte, Stress aber Kameradschaft am Lagerfeuer: immer wieder schön 😉

  2. Ist der Platz der Gruppe nicht ein wenig eng? Im Wald ist doch platz. Ich meine ein gezielter Mörser, und das war´s.
    Der klassiker nachts: "Hey, Du bist in meiner Stellung.."
    Und ja: Nachts im Alarmposten haben wir es "geschafft" unsere eigene Streife zu erschießen. Gab "etwas" Anschiss…

  3. Kleiner Tipp am Rande, Feldmütze in den Schritt, dann ,,liegt " man angenehmer auf dem Seil, besonders wenn die Stecke auf dem Seil länger ist.

  4. Endlich wurden die Kunststoffplatzpatronen abgeschafft, die waren der letzte Schrott, immer blieben die beim Auswurf stecken.

  5. Die Machtelite braucht Beschützer. Auf, auf wer meldet sich um einer, der Rechtsstaatlichkeit davon galoppierenden Politikerkaste zu dienen. Deren Sorge um das Wohl des deutschen Volkes zwar geschworen, doch von Tag zu Tag weniger beachtet wird.
    Soldaten der Bundeswehr sind Teil der zum Machterhalt dienenden europ.Strategieverfechter mit dem globalisierendem Anspruch, und dienen nicht(mehr) der "schnöden" Vaterlandsverteidigung!

  6. Gott ist das Scheiße, direkt zum fremdschämen + mir kommt das kotzen….und den Schund bewerbt ihr jetzt ach noch auf motherfucking Pizzaboxen???? Es reicht euch noch nicht, dass ihr bei uns in der Stadt (im Osten – wo den Mist eh keiner schaut) die Busse mit dieser Werbung verschandelt habt, oder? "Futter frei" steht da drauf, auf den Boxen—-nicht euer Ernst, oder?

  7. 1 Stunde und elf Minuten noch,bis zum nächsten Video, boah eh, ick tööf, tipp tipp tipp, oder warte , für die, die kein Platt verstehen.

  8. Hallo Bw, vielen lieben Dank für das klasse Video, wie immer sehr gelungen. Ich habe mal eine Frage, vllt können Sie mir dabei helfen? Wie oder wo kann ich das begehrte Reservistenabzeichen bekommen? Beantragen? Vielen Dank für Eure mühe. LG Jochen

  9. Die Aussage von der Frau Feldwebel bei Minute 16:15

    Faustregel bei uns im Paintball:

    Nur fliegende Bälle können treffen! 😂😂

  10. 6:15 hiiiieeer Alphaboyz… will da grad einer von uns nen Baum fällen?
    Alpha1 – negativ!
    Alpha2 – negativ!
    Alpha3 – negativ!

    Alpha4 – positiv 😛
    hiier äh Alpha4: EINSTELLEN!

    Gott ich liebe solchen Funkverkehr! Was haben wir lachend am Boden gelegen, als unser Fähnrich seine erste Rauchgranate ins trockene Unterholz warf und 2min später jemand übers "100m-bei-guter-Sicht-SEM52" fragte, ob das Dosenrauch oder Waldbrand sei und er antwortete: "Die Jäger haben Zigarettenpause – kein Feuer!" 😀

  11. Sehr geiles Video und starke Bilder. Und das von der Luftwaffe? Da müssen PzGren- und JgTr jetzt aber ordentlich nachlegen …

  12. Habe vor einem Monat meine AGA beendet und beneide die Kameraden für diese Ausbildung, was den Gefechtsdienst angeht und auch die P8 Ausbildung. Wir hatten davon nichts. Unser Gefechtsdienst war die Rekrutenbesichtigung, Tarnen Einzelschütze und Wachposten…das war’s. Bei uns war es die „Sport-AGA“, weshalb das alles gekürzt wurde…

  13. Da man es nicht oft in den Kommentaren ließt.. mal wieder eine gute Arbeit vom Team, die das Video schneiden & bearbeiten☝🏻💪🏻 Ist immer wieder toll zu sehen , dass sie sich Mühe geben 😊

  14. Einzige Information: "Da sind Leute, die haben meinen Bruder mitgenommen". Reaktion der Bundeswehr: Direkt Feuer eröffnen.
    Seit wann wird bei so etwas unmittelbar scharf geschossen, ohne die Lage genauer zu kennen? Was ist hier das Ausbildungsziel?

  15. 5:58 ohh mein Gott, da kommen Erinnerungen wieder… der gute alte Baunach. Macht doch mal ein Wiedersehen mit den alten Rekruten, würde vielen bestimmt sehr freuen^^

  16. Kenneth bei 9 Minuten 30 Sekunden erinnert mich an den Moment wenn man in der AGA Tannenbäume durch den Wald rennen sieht 😂👍

  17. 6:12 höre ich nur mimimi.
    Biwak war bei uns immer das geilste vor allem wenn die Ausbilder motiviert waren hat das immer angesteckt..

  18. Von diesem launigen Kommentar des Fw bei 3:00 sollte sich niemand täuschen lassen. "So ein kleines Knalltrauma" tötet zwar niemanden, kann aber die Lebensqualität der Betroffenen nachhaltig stören oder sogar zerstören. Hyperakusis und Tinnitus sind, neben dem dauerhaften Hörverlust in bestimmten Frequenzbereichen, die fiesen Begleiterscheinungen, die u.U. ein Leben lang anhalten. Bei manchen Betroffenen geht die Belastung so weit, dass sie sich aus dem sozialen Leben zurückziehen, gewaltige psychologische Probleme bekommen können und teilweise den Suizid vorziehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *